Home | Sitemap | Kontakt | Impressum   Dienstag, 18. Juni 19
Dr. Buhmann Schule | Hannover Abiturienten / Allgemeine Infos
English
  Unterrichtsangebote
  Allgemeine Infos
 
Abiturienten 
Allgemeine Infos 
Die Internationalen Berufsausbildungen sind eine Antwort auf die zunehmende Globalisierung der Wirtschaft. Eine Berufstätigkeit in international tätigen Unternehmen erfordert besondere Qualifikationen. Die Internationalen Bildungsgänge berücksichtigen dies und bereiten Abiturienten und Schüler mit Fachhochschulreife auf eine Karriere mit folgenden Vertiefungsrichtungen vor:
Tourismus
Messe-, Kongress- und Event-Management
Sport-Management
Marketing
Management
Alle Vertiefungsrichtungen haben ein gemeinsames, solides Fundament, das die Fähigkeit vermittelt, im Berufsleben flexibel auf immer neue Herausforderungen reagieren. Dieses Fundament bildet eine Querschnittsqualifikation, die auf drei Säulen ruht:
In der Kombination dieser drei Qualifikationsbereiche liegt das Besondere der Internationalen Bildungsgänge. Moderne Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern nicht nur eine auf Managementaufgaben orientierte kaufmännische Ausbildung. Sie erwarten ebenso hohe fremdsprachliche Kompetenz, denn in jeder Branche ist die Kommunikation mit ausländischen Kunden oder Geschäftspartnern erforderlich. Und sie erwarten eine hohe Perfektion im Umgang mit moderner Bürosoftware, denn nur so können Ideen rationell weitergegeben und umgesetzt werden.
Die Internationalen Berufsausbildungen verfügen damit über eine Ausrichtung, die sie von anderen Studien- oder Bildungsgängen für Abiturienten oder Bewerbern mit Fachhochschulreife deutlich unterscheiden. Im Verlauf der Ausbildung werden die drei Kernbereiche in Projekten immer weiter integriert und so entwickeln die Absolventen die Fähigkeit, kaufmännische Aufgabenstellungen in einer Fremdsprache perfekt auszudrücken und mit den verschiedensten Medien darzustellen.
Zur Ausbildung gehören zwei Praxisphasen. Nach dem ersten Jahr findet ein sechs- bis achtwöchiges Orientierungspraktikum statt, im dritten Jahr absolvieren die Teilnehmer ein intensives Berufspraktikum, nach Möglichkeit im Ausland.
Die Ausbildung wird zusätzlich begleitet von Projektwochen und Blockseminaren zur Vorbereitung auf den erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben. Exkursionen und Vorträge von Unternehmensvertretern runden die praxisorientierte Ausbildung ab.
Die Absolventen erwerben verschiedene Abschlüsse:

Staatliche Abschlussprüfung I
Der erste Ausbildungsabschnitt endet nach dem 4. Semester mit der Abschlussprüfung zur Berufsbezeichnung

Staatl. geprüfter Kaufmännischer Assistent Fremdsprachen und Korrespondenz

Staatliche Abschlussprüfung II
Die Ausbildung endet nach dem 6. Semester mit der nationalen Prüfung unter dem Vorsitz der staatlichen Aufsichtsbehörde. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dazu, die folgende Berufsbezeichnung zu führen:

Geprüfter Betriebswirt (HED) für
Internationalen Tourismus
Messe-, Event- und Kongress-Management
Sport-Management
Internationales Marketing
Internationales Managemen

ECTS-Credit Points, Aufbaustudium zum Bachelor
Die Ausbildungen werden von verschiedenen Universitäten unter Anwendung des ECTS (European Credit Transfer System) angerechnet und ermöglichen die Aufnahme eines – in der Regel einjährigen – Anschlussstudiums im Ausland zum

Bachelor-Abschluss

Unsere Partneruniversitäten sind:
University of Lincoln, Großbritannien
Leeuwarden, Niederlande

Higher European Diploma (HED) 
Die zusätzliche internationale Prüfung kann ablegen, wer sein Praktikum im Ausland absolviert hat und die darauf aufbauende Projektarbeit in Englisch präsentiert.

Office Management ESA
Die ESA (European Schools for Higher Education in Administration and Management) ist ein europaweiter Zusammenschluss von Akademien, der seit über 40 Jahren hochwertige, auf die Anwendung von Fremdsprachen fokussierte Berufsausbildungen entwickelt. Die Europa Fachakademie ist langjähriges Mitglied in diesem Verbund.

Durch Zusatzunterricht  im 3. und 4. Semester qualifizieren sich Teilnehmer mit der Vertiefungsrichtung Management zur Teilnahme an den Zusatzprüfungen. Die zusätzlichen Qualifikationen werden insbesondere in den Bereichen Fremdsprachen, internationale Wirtschaftsbeziehungen und Standardsoftware erworben. Die ESA setzt einen internationalen Prüfungsausschuss ein. Erfolgreiche Teilnehmer erwerben das

International Diploma in Office Management ESA

Viele Absolventen arbeiten entweder in der Wirtschaft und Verwaltung sowie in Botschaften, Konsulaten oder supranationalen Organisationen.
 
 
Infomaterial bestellen
Druckansicht